Übung: Suchaktion mit Drohne

Übung: Suchaktion mit Drohne
Übung Suchaktion mit Drohne

Am 03.09.2021 fand eine Übung der FF Lafnitz statt. Die Kameradinnen und Kameraden wurden zu einer Suchaktion gerufen. Acht Kinder waren beim Spielen im Wald in unwegsamen Gelände verunglückt. Zwei Kinder wurden dabei verletzt und blieben in einem Waldstück liegen. DIe übirgen Kinder liefen in Panik davon und versteckten sich in umliegenden Feldern.


Mit dieser Übungsannahme war der EInsatzleiter bei Eintreffen am Einsatzort konfrontiert. Sofort erteilte er der Mannschaft des HLF 1 den Auftrag die Suchaktion nach den beiden verletzten Kindern im Wald zu starten. Die Kameradinnen und Kameraden rüsteten sich mit der Korbtrage, dem Spine Board und dem Sanitätsrücksack sowie Taschenlampen aus um die verletzten Personen zu retten. Zeitglich begann die Suche nach den übrigen Kindern. Diese wurde von Bern Lueger mit einer Drohne der HTL Pinkalfed unterstützt. Mit Hilfe der eingebauten Wärmebildkamera konnte er die KInder rasch lokalisieren und die eingesetzen Kameradinnen und Kameraden mit Hilfe der Drohne zu den Jugendlichen lotsen.
Nach rund einer Stunde konnte die komplexe Übung beendet werden. Bernd Lueger stellte im Anschluss noch die Funktionen der Drohne vor. Sehr spannend, wie moderne Technik hier zum Einsatz kommen kann um die eingesetzten Kräfte zu entlasten und die vermissten Personen rasch zu lokalisieren.
Ein herzliches Dankeschön an Bernd Lueger für diesen interessanten Einblick und die Möglichkeit mit diesem Gerät zu üben.