Schauübung in Oberlungitz

Schauübung in Oberlungitz

Bereits zum zweiten Mal organisierte die FF Lafnitz eine Schauübung. Heuer fand diese Übung bei perfektem Herbstwetter in Oberlungitz statt.

Übungsannahme war ein PKW-Unfall. Nach Erkundung durch den Einsatzleiter Christian Hatzl erhielten die Mannschaften folgende Aufgaben:

Ein Auto stand in Folge des Unfalls bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand. Der Lenker des Fahrzeuges konnte sich noch selbst aus dem Auto befreien, lag aber bewusstlos in unmittelbarer Nähe zum brennenden PKW. Das zweite Fahrzeug wurde schwer beschädigt, sodass die beiden Insassen sich nicht mehr selbst aus dem Auto befreien konnten.

Eine Feuerwehrsanitäterin führte eine Crash-Rettung des Fahrers des ersten PKW durch. Gemeinsam mit unserem Feuerwehrarzt Dr. Arzberger wurde die verletzte Person betreut und versorgt. Die Mannschaft des TLF löschte den Brand des PKWs unter schwerem Atemschutz zunächst mit dem CAFS-Trolley. Parallel dazu wurde eine Löschleitung vom TLF gelegt und das Auto mit Schaum nachgelöscht. Die Mannschaft des HLF erhielt den Auftrag, das zweite Unfallauto abzusichern und die Personen mithilfe des hydraulischen Rettungsgeräts aus dem Fahrzeug zu befreien.

Die Tätigkeiten und Maßnahmen der Einsatzkräfte wurden für die Bevölkerung von Andreas Fuchs erklärt und beschrieben, sodass die Anwesenden einen Einblick in die Einsatztaktik der Feuerwehr bekamen.

Im Anschluss an die Übung standen die Mitglieder der FF Lafnitz den Besucherinnen und Besuchern für Fragen zu Verfügung. Auch konnten das hydraulische Rettungsgerät sowie das Löschen mit HD-Strahlrohr selbst ausprobiert werden.

Wir danken allen Besucherinnen und Besuchern für ihr Interesse und die rege Teilnahme an dieser Schauübung.